Johanneshaus Öschelbronn Header Leitbild

Lebens- und Sterbebegleitung

„Alles ist nur Übergang“

Die „letzte große Reise“ ist individuell wie das Leben – so möchte der eine den Weg für sich gehen, andere suchen oder brauchen jemanden in dieser Zeit. Es gibt Menschen im Haus, die den Gang über die Schwelle des Todes behutsam begleiten können, wenn es gewünscht wird. Eine Aufbahrung im Johanneshaus kann Angehörigen, Mitbewohnern und den Mitarbeitern Zeit und Raum zum Abschied geben. Die jährliche Gedenkfeier zum Totensonntag ruft noch einmal alle Verstorbenen ins Bewusstsein der Johanneshausgemeinschaft.

Die „letzte große Reise“ ist individuell wie das Leben – so möchte der eine den Weg für sich gehen, andere suchen oder brauchen jemanden in dieser Zeit. Es gibt Menschen im Haus, die den Gang über die Schwelle des Todes behutsam begleiten können, wenn es gewünscht wird. Eine Aufbahrung im Johanneshaus kann Angehörigen, Mitbewohnern und den Mitarbeitern Zeit und Raum zum Abschied geben. Die jährliche Gedenkfeier zum Totensonntag ruft noch einmal alle Verstorbenen ins Bewusstsein der Johanneshausgemeinschaft.

Sehr geehrte Damen und Herren,


aufgrund der aktuellen Lageentwicklung in Bezug auf das neuartige Corona-Virus (SARS-CoV-2) müssen wir leider folgende Maßnahmen umsetzen.




  • Der Zugang für Bewohner und Mitarbeiter erfolgt nur noch über den Empfang.

  • Besuchern, Gästen und Lieferanten können wir keinen Zugang ermöglichen.

  • Alle Veranstaltungen sind abgesagt.

  • Die Poststelle wird ab Montag den 16.03.2020 geschlossen.


Diese Maßnahmen sind zum Schutz aller Bewohner sowie Mitarbeiter. Momentan gilt dies bis zum 27.04.2020. Weitergehende Maßnahmen werden nach Beobachtungen und Bewertung der fortschreitenden Lage getroffen.


Wir sind um das Wohl unserer Bewohner sowie Mitarbeiter besorgt und bitten Sie um Ihr Verständnis.