Johanneshaus Öschelbronn –

Zentrum für Lebensgestaltung im Alter

Als anthroposophisch orientiertes Zentrum für Lebensgestaltung im Alter bietet das Johanneshaus Öschelbronn älteren Menschen seit über 40 Jahren eine Heimat inmitten einer idyllischen Naturlandschaft. 1974 auf private Initiative hin gegründet, zieht das Johanneshaus Öschelbronn Bewohnerinnen und Bewohner aus ganz Deutschland und Europa in das kleine Dorf Öschelbronn bei Pforzheim im Enzkreis.

Unsere Bewohner haben in ihrem Leben sehr viel geleistet. Dies wertschätzen wir und daher betonen wir immer wieder, dass wir unsere Senioren nicht als eine Nummer sehen, sondern als das, was sie sind – echte Menschen. Es sind Eltern oder Verwandte, es sind leidenschaftliche Musiker, Ärzte, Architekten. Jedes Individuum wird bei uns respektiert, gefordert und wertgeschätzt.

Johanneshaus Öschelbronn Teaser Veranstaltung
joha_teaser_titelbild_laedchen_x4

Aktuelle Information zur Besuchsregelung im Johanneshaus Öschelbronn

Ab dem 01. Juli 2021 gelten für das Johanneshaus folgende Besuchsregeln:

Gemäß der neuen Corona-Verordnung für Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen vom 01.07.2021 möchten wir Sie über folgende Änderungen informieren:

Solange sich der Enzkreis in der Inzidenzstufe 1 befindet (Inzidenz von weniger als 10) benötigen Sie für einen Besuch im stationären Bereich sowie im betreuten Wohnen keinen Schnelltest, müssen sich nicht vorher telefonisch anmelden und das Tragen einer medizinische Maske (OP-Maske) ist ausreichend. Die aktuelle Inzidenz können Sie auf der Website des Landratsamtes oder auf der Webseite des Gesundheitsamts Baden Württemberg (Tagesaktuelle PDF, Enzkreis auf Seite 5) einsehen.

Falls der Enzkreis eine Inzidenz von 10 wieder überschreiten sollte gelten, die bislang gültigen Regeln (Vereinbarung eines Termins, eventuelle Durchführung eines Schnelltests und das Tragen einer FFP2-Maske).

Lockerungen treten nach 5 Tagen in der niedrigeren Inzidenzstufe in Kraft, Verschärfungen nach 5 Tagen in der nächsthöheren Inzidenzstufe.

Wir bitten alle Besucher sich am Empfang beim Betreten des Hauses zu registrieren und dann selbstständig auf kürzestem Weg zu ihren Angehörigen zu gehen. Nach dem Besuch bitte am Empfang austragen nicht vergessen.

Bitte beachten Sie auch weiterhin folgende Hygieneregeln zum Schutze aller!

  • Negativer Antigentest (Max. 48 h alt), 2-fache Impfung, Coronaerkrankung vor max. 6 Monaten

  • Verpflichtend ist das richtige Tragen einer FFP2-Atemschutzmaske über Mund und Nase

  • Händedesinfektion beim Eintritt in das Haus, benutzen Sie dazu die aufgestellten Geräte

  • Registrierung in die entsprechende Besucher-Liste am Empfang!

  • Der Mindestabstand von 1,5m zu allen Personen ist strikt einzuhalten!

Herzlichen Dank für Ihre Bemühungen.