Ein kleiner musikalischer Lichtblick

Nachdem nun seit einigen Wochen keine Veranstaltungen mehr stattfinden durften, fanden in Abstimmung mit der zuständigen Behörde rund um den 1. Mai gleich zwei Freiluftkonzerte statt.

Zu einem Flötenkonzert, gegeben von Frau Hummel und Frau Leonhardt, wurden die Bewohner vergangenen Donnerstag eingeladen. Von Fenstern und Balkonen konnten die Anwesenden den Frühlingsliedern lauschen.

Großen Anklang fand auch am Samstag, den 02. Mai die sogenannte „Coronade“.  Mit Werken von Schubert, Beethoven, Debussy, Fauré u.a. erfreuten die Sängerin Lena Sutor-Wernich und Pianist Marco Bindelli unsere Bewohner. Bei wechselhaftem Wetter, konnten auch hier die Zuhörer von Fenstern und Balkonen den Auftritt genießen.

„Wir freuen uns sehr, dass wir wieder etwas Musik ins Johanneshaus bringen konnten und danke allen Beteiligten für ihr Engagement und Darbietungen“, so Geschäftsführer Michael Blank.

Und auch bei den Bewohnern war die Freude groß. Mit Zugabe rufen wurden die Musiker zum Bleiben gebeten. Dem Wunsch kamen sie gerne nach.