Unsere Lämmchen zu Besuch auf den Stationen

Die Lammzeit oder in der Fachsprache auch das Ablammen genannt, ist eine aufregende Zeit für Mensch und Tier. Nach einer fünfmonatigen Tragzeit bringt das Mutterschaf in der Regel, in den ersten Monaten des Jahres, ein bis zwei Lämmer zur Welt.

Auch in der Schafsherde des Johanneshauses haben seit Jahresbeginn schon 15 Lämmer das Licht der Welt erblickt. Jedes Mal ein Highlight für Bewohner und das Team um Stefan Kreuzer (Leitung Gärtnerei). Denn zu dieser Jahreszeit ist es auch nicht verwunderlich, wenn das Blöken der kleinen Lämmchen auf den Fluren und in den Räumlichkeiten der Stationen zu hören ist. Traditionell statten die Lämmer den Bewohnern in dieser Zeit einen Besuch ab und werden freudig erwartet. Auch in diesen Tagen war es wieder soweit, die Lämmer machten die Runde über die Stationen. Dabei wurde gestreichelt, geschmust, gekuschelt und auch gefüttert. „Es ist jedes Mal eine große Freude und die kleinen, quicklebendigen, rotbraunen Lämmchen mit den großen Augen bewegen unsere Bewohner bis ins Herz“, so Stefan Kreuzer.

Die Coburger Fuchsschafe haben eine lange Tradition im Johanneshaus und gehören schon seit dem Jahr 1982 dazu. Eine Besonderheit dieser Rasse ist seine Farbe. Bei der Geburt haben die Lämmer eine tief-rotbraune Farbe; die Farbe der Wolle hellt im Laufe der Zeit auf, hat aber auch bei erwachsenen Tieren im Allgemeinen noch einen leicht rötlichen Schimmer; am Kopf und an den Beinen verbleibt die ursprüngliche rotbraune Färbung. Ihr besonders schönes Aussehen führte auch dazu, dass die Gründer des Johanneshauses auf diese Rasse aufmerksam wurden. „Eines Tages zog am Eichhof eine Schafsherde mit rotbraunen Köpfen und Beinen vorüber. Wir fanden das recht bemerkenswert, und weil die Schafe ein besonders schönes Aussehen hatten, entschlossen wir uns, diese Rasse zu halten“ (Auszug aus der Festschrift „40 Jahre Johanneshaus Öschelbronn“ von Christoph Göbel).

Mittlerweile gehören zur Herde 12 weibliche Tiere und einen Bock, die auf den Wiesen rund um das Johanneshaus weiden.